ÜBERKREUZBEWEGUNG (CROSS CRAWL)


Aktiviert die Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften!

WIE WIRD DIE ÜBUNG GEMACHT?

Bewegen Sie in bewusstem Schwung den RECHTEN ARM, zum gehobenen LINKEN OBERSCHENKEL (in Knie-Nähe) und umgekehrt,

den LINKEN ARM zum gehobenen RECHTEN OBERSCHENKEL.

WORAUF IST DABEI ZU ACHTEN?

Machen Sie die Übungen zuerst langsam, um mit den Bewegungen vertraut zu werden.

Achten Sie darauf, dass jene Körperhälfte, die in der Übung gerade „Pause“ hat, sich nicht bewegt, sondern entspannt wartet, bis sie an der Reihe ist, worauf sich dann die andere Körperhälfte in die entspannte „Pause“ begibt.

WAS WRD DADURCH AKTIVIERT und GEFÖRDERT?

Die grundsätzliche Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften (der linken analytischen und der rechten kreativen) wird aktiviert und dadurch einseitige Denkweisen behoben.

Gefördert wird das LESEN (das Gelesene wird besser verstanden und gemerkt),

das SCHREIBEN (die Schrift wird harmonischer und leserlicher),

das ZUHÖREN (der Übende ruht besser in seiner Mitte),

das BUCHSTABIEREN, sowie die Seh- und Hörfähigkeit ganz allgemein

und die FEINMOTORIK!

Üben Sie täglich, aber nur so viele Beinwechsel, wie Sie wollen und worauf Sie gerade Lust haben.

Spontan und zwischendurch, bloß einige Übungen, vielleicht auch zu Ihrer Lieblingsmusik, bringen bereits erstaunliche Wirkungen- auch für Ihre Psyche!

Aktuelle Beiträge
Archiv
Suchbegriffe